Johannes Münsch

Das bietet Dir Johannes Münsch am wasserFEST

Die Programmpunkte von Johannes werden schon bald hier aufgelistet werden.

Johannes Münsch zeigt Dir in seinem "Upcycling Studio on Tour" am wasserFEST wie Du aus Dingen, die sonst am Müll gelandet wären oder dies tatsächlich schon sind, ausgefallene, originelle Design-Objekte erschaffen kannst.

Doch Upycgling ist mehr als Weggeworfenes zu Design-Objekten aufzuwerten, es ist auch ein politischer Akt: Immerhin setzt Du mittels Upcycling ein deutliches Zeichen gegen den Konsum- und Wegwerfwahn unsere Zeit.

Eines ist ganz klar: Deiner Kreativität ist in den Upcycling-Workshops keine Grenze gesetzt.

Upcycling – die Methode

Die Methode des Upcyclings ist oft das Patchwork und die Collage. Viele Objekte können als Ready-Made verwendet werden, andere brauchen eine intensive Auseinandersetzung und die einzelnen Schritte müssen in der Planung weiter vertieft und bedacht werden. Die lineare Vorgehensweise, die Johannes Münsch vorschlagt, kann auch uminterpretiert und willkürlich gelesen werden. Eine Unterscheidung trifft Johannes jedoch für die Beschaffung und die Gestaltung, wobei nicht immer beides getan werden muss, jedoch gleich wichtig ist. Letztendlich dient diese Auflistung dazu, den Prozess verständlich zu machen: Es gibt kein Endprodukt, alles ist ein Prozess.

Obsolescence

Durch Abriss oder Sanierung ausgemusterte, weggeworfene oder zu verschrottende Bauteile. Abgenutzte, alt gewordene, aus der Mode gekommene, wertlose Produkte, die auf natürliche oder künstlich beeinflusste Art veraltet sind oder altern werden oft ausgetauscht, können aber problemlos auch weiterhin verwendet werden.

Sortieren

Vor Ort werden Bauteile nach Qualität, Quantität und Verwendbarkeit untersucht. Gibt es Einzelstücke die sofort weiterverwendet werden können oder eine Vielzahl von Komponenten die erst verändert und angepasst werden müssen? Die Sortierung ist sowohl der Vorgang als auch das Ergebnis eines Auslesens und Ordnens. Wichtig ist die Zuordnung von Quantität und Qualitität der einzelnen Bauteile nach Material, Sorte und Sortiment. Das Ziel des Sortiervorgangs ist ein Bauteilkatalog, eine Liste oder Verzeichnis.

Adaption

Neue Lösungen müssen an bestehende Strukturen angepasst werden. Durch experimentieren und ausprobieren sollen  flexible Lösungen erarbeitet werden. Bei einem optimierten Anpassungsprozess sollte der Bestand minimal verändert, aber maximal flexible Lösungen erzielt werden. Als Anpassungsfähigkeit, auch Adaptivität, Adaptabilität oder Flexibilität, wird die Fähigkeit zur Veränderung oder Selbstorganisation bezeichnet, dank der auf gewandelte äußere Umstände im Sinne einer veränderten Wechselwirkung zwischen (kollektiven) Akteuren untereinander oder ihrer Umgebung gegenüber reagiert werden kann.

Und hier geht es zum 6020 Stadtmagazin-Artikel über Johannes Münsch und sein Upcycling Studio:

6020 Stadtmagazin-Artikel

Verbindet euch

Du möchtest Dich bereits vor dem wasserFEST mit Johannes in Verbindung setzen? Und auch nach dem wasserFEST mit ihm in Verbindung bleiben? Dann tauche ein in Johanness digitale Welt und benutze dort einen seiner Kanäle um euch zu verbinden: