Das diesjährige wasserFEST Motto

" DU... ICH... WIR ALS TEIL EINER ACHTSAMEN, BEWUSSTEN UND WERTVOLLEN WELT " – so lautet das Motto des diesjährigen wasserFESTs.

Immerhin: Eine bessere, bewusste und achtsame Welt ist nicht nur möglich oder gar eine Utopie. Nein, wenn jeder von uns ganz genau hinsieht und hinspürt, leben wir schon längst in diesem neuen Zeitalter. Und wir alle können – wenn wir es zulassen, uns aus unserer Komfortzone herausbewegen, mit den alten Verhaltensmustern brechen und über unsere Schatten springen – Teil davon SEIN.

Aus der Balance heraus ist es uns möglich, diese bessere, bewusste und achtsame Welt zu sehen, zu spüren, zu erleben. Wir in Balance mit uns selbst, in Balance zwischen uns und unseren Mitmenschen, Balance zwischen uns und Mutter Natur – mit all ihren Lebewesen – ob Pflanzen oder Tieren.

Wir alle sind Erdlinge

Denn eines haben wir alle gemeinsam: Wir sind Teil eines Großen und Ganzen, eine Note in einer lebendigen, vielfältigen und inspirierenden Symphonie. Wir alle sind Erdlinge, vereint auf einem Planeten. Unser aller Anspruch sollte es sein, allen Erdlingen – ob Mensch, Tier oder Pflanze – mit Respekt, Dankbarkeit und mit offenem Herzen zu begegnen und somit friedlich auf diesem Planeten zu koexistieren.

Im letzten Jahr haben wir uns ganz dem Thema "vom Kopf in den Körper" gewidmet. Ein wichtiger und nötiger Prozess dafür, um die achtsame und bewusste "neue Welt" mit all unseren Sinnen wahrzunehmen und bis tief in jede noch so kleine Zelle hinein zu leben.

Friedvollen inneren Raum nach außen kehren

Erst wenn wir uns mit uns selbst verbinden, uns als tief verwurzelt und beflügelt zugleich spüren, uns ehrlich und achtsam selbst begegnen, sind wir in der Lage diesen friedvollen inneren Raum auch nach außen zu kehren. Und somit vollstem Bewusstsein in Liebe, Frieden und Achtsamkeit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt zu begegnen.

Ein Veränderungsprozess mit dem wir jeden Tag von neuem beginnen und den wir in alle unsere vielfältigen Bereiche des Lebens integrieren können. Die Entscheidung ein achtsames, bewusstes Leben zu führen, gleicht einer Revolution. Eine Revolution, die im Inneren beginnt. Bewusstsein und Achtsamkeit wird so zu einem höchst politischen Akt, denn was uns wasserFESTler auszeichnet: Wir verabschieden uns in keine Blase und tagträumen nicht von Utopien. Wir setzen mit unserem Denken, Sprechen und Handeln bewusste Zeichen.

Das beginnt bei der bewussten Entscheidung mit welchen Lebensmitteln wir uns ernähren und wie wir generell mit Resourcen umgehen. Es führt uns über die Art und Weise wie wir unseren Lebensraum gestalten, in dem wir nicht immer alles neu kaufen, sondern das, was schon da und in die Jahre gekommen ist, nicht einfach wegwerfen, sondern es schätzen und ihm neues Leben einhauchen.

Es spiegelt sich darin wider, dass wir Familienmitgliedern (vom Baby bis zu den Urgroßeltern), Freunden, KollegInnen oder Menschen, denen wir gerade erst begegnen, stets auf Augenhöhe begegnen. Und eben auch unsere Umwelt – ob Tiere und Pflanzen – mit Respekt behandeln.

Wir freuen uns von Herzen darauf, am wasserFEST 2018 uns ganz dem diesjährigen Motto zu widmen und in euch und rund um euch etwas Essentielles zum Fließen zu bringen, das fortan nicht mehr aufzuhalten ist – und immer mehr und mehr Menschen dazu inspiriert, auch wertvoller Teil einer achtsamen und bewussten "neuen Welt" zu sein.