Balanced Kitchen Story 2018 – wasserFEST

Balanced Kitchen Story 2018

Sonne im Herzen trotz Regen & Kälte

Rote-Bete-Dinkelreisrisotto mit Hefeflocken, wärmendes Gemüse-Curry mit Reis und Cashewkerne, orientalischer Tomaten-Couscous mit Datteln, gebrannten Mandeln und Zitronendip, Gute-Laune-Zwetschgen-Crumble und roh-vegane Power-Riegel mit Rohkakao – mit biologisch-veganen, kulinarischen Symphonien wie diesen ist es den beiden Balanced Kitchen-Köchen heuer trotz vier von fünf Tagen Kälte und Regen gelungen, dass die Sonne in den Herzen der wasserFEST-BesucherInnen geschienen hat und viele von ihnen uns bei zum Teil winterlichen Temperaturen dennoch am Lauchsee bis zum Schluss die Treue gehalten haben.

Anna Franckenstein (Anngmacht Catering) und Johannes Suckfüll (DEYN Catering) haben am diesjährigen wasserFEST als kulinarische Einheit vereint die Geschmacksknospen der Balanced Kitchen-Gäste zum Blühen und deren Gaumen zum Jubeln gebracht. Zudem haben sie die noch so kleinste Zelle der wasserFEST-Gäste mit Glückseligkeit erfüllt.

Und das obwohl die Bedingungen in der Balanced Kitchen heuer wirklich sehr erschwert waren.

Ob bei Wind, Regen oder Kälteeinbruch: Anna Franckenstein und Johannes Suckfüll haben Tag für Tag auf die Minute genau ihre veganen und biologischen kulinarischen Symphonien serviert.

Das ist ihnen vor allem auch Dank Anne-Florence Jaeck gelungen, die uns ihre "Knappenstube"-Küche während der fünf Tage wasserFEST als Produktionsküche zur Verfügung gestellt hat. Das Schöne an dieser Kooperation: Anne-Florence hat sich von Annas und Johannes veganen Kochkünsten inspirieren lassen und das eine oder andere Balanced Kitchen-Gericht nach dem wasserFEST bereits vollster Liebe nachgekocht. 

Den beiden achtsamen und bewussten KöchInnen Anna und Johannes ist es ein großes Herzensanliegen, dass für ihre kulinarischen Kreationen weder Lebewesen noch Natur leiden. Vegan, bio und regional –  damit schauen die beiden über den Tellerrand, ganz ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben. Sie sind vielmehr liebevolle und einfallsreiche InspiratorInnen. Was dabei herauskommt: Liebe auf den ersten Bissen. Anna, Johannes und ihr herzliches Balanced Kitchen-Team haben für die wasserFEST-Gäste heuer drei Mal täglich aufgekocht:

Bio Frühstücksbuffet: "Morgen Erwachen"

Bereits beim Frühstücksbüffet haben die Balanced Kitchen-Kochtöpfe gedampft: Der heiße Guten-Morgen-Gewürzhaferporridge, die Rote-Bete-Kraftsuppe, die wärmende und die den Tag versüßende Kokos-Tomatencreme-Suppe haben uns wasserFESTlern die nötige Wärme bei den winterlichen Temperaturen von Innen gegeben.

Das Gute-Launen-Zwetschgen-Crumble hat seinen Namen allen Ehren gemacht und uns die Regenwolken glatt vergessen lassen. Der roh-vegane Power-Riegel mit Rohkakao hat ebenfalls gehalten, was er versprochen hat und uns den ganzen Tag über für all die Programmpunkte unter erschwerten Wetterbedingungen Energie von Innen heraus gegeben.

Daneben war der schwungvolle Start in den Tag mit Räuchertofu-Aufstrich, gelben Karotten-Sonnenblumenkern-Aufstrich, pikanten Dattelchutney, Hummus, spicy Kidneybohnenmus ein Leichtes.

Und auch Müsli-FreundInnen haben beim Balanced Kitchen-Frühstücksbuffet vor Freude einen Luftsprung gemacht.

Neben dem Crunchy-Müsli für Kids hat es für die Großen demeter-Hanf-, Basis-Urkorn- und Blütenzauber-Müslis kombiniert mit unterschiedlichen, herzhaften Pflanzenmilchsorten oder veganen Joghurts gegeben.

Bio-Mittagessen: "Mittags-Inspiration"

Zu Mittag haben Anna und Johannes die wasserFEST-BesucherInnen mit einem Rote-Bete-Dinkelreis-Risotto mit Hefeflocken, Tamari-Kürbiskernen, grünem Salat und Dilldressing verwöhnt.

So richtig aufwärmen konnten sich die wasserFEST-BesucherInnen mit dem wärmenden Gemüse-Curry mit Reis und Cashewkerne sowie der sonnige Tomaten-Dinkelhörnchen-Suppe.

Für richtig gute Laune hat der orientalische Tomaten-Couscous mit Datteln, gebrannten Mandeln und Zitronendip gesorgt.

Bio-Abendessen: "Abend-Zauber"

Und auch am Abend haben Anna und Johannes mit ihren kreativen Balanced Kitchen-ideen die wasserFESTler verzaubert.

Fast schon zum Schwitzen sind wir beim scharfen Buchweizen-Chili mit Reis, geröstetem Buchweizencrunch und Tahin-Sauce gekommen. Bei Temperaturen von gerade einmal zehn Grad ein herzlich willkommenes Geschenk von unseren beiden Balanced Kitchen-ChefköchInnen.

Und auch das sensationell gut gewürzte Linsendahl mit Reis, Dattelchutney, Raita und grünem Salat sowie das duftende, gedämpfte Kurkuma-Kraut mit Kartoffeln und Kurkuma-Mayo haben das wasserFEST während des Abendessens in einen orientalischen Traum verwandelt.

Erdung und Bodenständigkeit haben wir dann mit den Dinkelfleckerln mit grünem Röstgemüse, Nuss-Kern-Vegan-Parmesan und grünem Salat sowie der Kartoffel-Mangold-Kohlrabi-Pfanne mit Erdnuss-Karotten-Sauce und gerösteten Erdnüssen bekommen.

Als kulinarisches Special hat es am Vortragsabend mit Clemens G. Arvay und Werner Boot die "Super Special 12 Zutaten Wraps" gegeben. Vollster Hingabe und mit viel Liebe zubereitet von unserem treuen schweizer wasserFEST-Gast und -Teacher Rolf Nungesser und Ehemann Cristian Reymond.

Die Balanced Kitchen-Kreationen sind alle "Handmade with love" und das aus biologischen und großteils regionalen Lebensmittel. Viele der Lebensmittel weisen demeter-Bio-Qualität auf. Alle kulinarischen Symphonien der Balanced Kitchen sind vegan.

Da uns Transparenz sehr wichtig ist, kannst Du hier nachlesen, aus welchen Lebensmittel unsere beiden KöchInnen Anna Franckenstein und Johannes Suckfüll die einzelnen Balanced Kitchen Gerichte gezaubert haben:

Details zu den einzelnen Balanced Kitchen Lebensmittel-Partnern findest Du hier:

Die wasserFEST-Lebensmittel-Partner

Öffne das Tor in Dir mit der Sonnentor-Teebar

Der reinste Segen auf dem diesjährigen wasserFEST war die Sonnentor-Teebar. Sie öffnet bereits seit drei Jahren ihre Pforten auf dem wasserFEST. Und bei den winterlichen Temperaturen in diesem Jahr haben wir wasserFESTler sie ganz besonders lieb gewonnen.

(Regen)Tag für (Regen)Tag haben unsere eifrigen Sonnentor-Teebar Helping Hands bereits ab den frühen, kalten Morgenstunden stets mit einem ehrlichen und ansteckendem Lächeln im Gesicht in den Herzen unserer BesucherInnen dank leckerer Tee-Variationen die Sonnen aufgehen lassen.

Täglich gab es neben den "Tee Klassikern" (unterschiedliche Kräuter- und Früchte-Tees sowie Earl Grey und Grüner Tee) auch die "Tees des Tages" (Hildegard von Bingen-Kräuter-Gewürz-Mischungen sowie Kräuter-Früchte Mischungen, Schutzengel-, Frauen-, Reine Nervensache-, Einhorn-, Gute Laune-, Pure Leichtigkeit- und Aufblühen-Tee) sowie den "Traum aus Schaum" bestehend aus wohltuenden und gesundheitsfördernden Kurkuma- und inspirierenden Chai-Tee zu einer schmackhaften Einheit mit Joya-Cashew-, Mandel- oder Hafermilch verschmolzen und einem herzhaften, Wolken ähnlichem Milchschaum aus Barista-Pflanzenmilch.

Feinstoff-Energie Tankstelle

Neben Tee haben wir am heurigen wasserFEST auch wieder Rohkakao und Powerkakao von Feinstoff serviert. Und dieser hat uns heuer wahrlich über das WASSERfest gerettet. Denn am wasserFEST gab es heuer reichlich Wasser von oben, was sich schon mal negativ auf die Stimmung auswirken könnte. Die Betonung liegt auf könnte. Denn dank dem warmen Feinstoff Rohkakao und Powerkakao, den es bei uns von Frühmorgens bis Abends in der Balanced Kitchen-Energie Tankstelle gegeben hat, war uns zum einen die ganzen fünf Tage hindurch von Innen heraus fein warm und zum anderen ist uns bei so viel Regen und Kälte die stimmungsaufhellende Wirkung von Rohkakao sehr gelegen gekommen.

Zu einem "Traum aus Schaum" kombiniert haben wir den feinstofflichen Rohkakao und Powerkakao mit Joya-Cashew-, Mandel- oder Hafermilch und dem Ganzen mit Barista-Pflanzenmilch ein Gute Laune-Krönchen aufgesetzt.

Ebenfalls in der Energie Tankstelle gabe es heuer das Kräuterwasser von Gertrude Messner. Extra für uns und unsere Gäste hat Gertrude einen großen Kräuterstrauss von ihrem Bauernhof mitgenommen. Welche Kräuter genau Teil des Power-Wassers sind, das hat Getrude den TeilnehmerInnen ihrer Kräuter-Workshops verraten und erzählt sie euch auch gerne beim nächsten wasserFEST wieder.

Johannes Suckfüll über sein DEYN Catering

DEYN ist ein frisches Catering-Unternehmen für vegetarisches und veganes Essen vom Bodensee. Neben dem klassischen Catering mache ich noch allerlei anderen Quatsch – einfach weil es geht und Spaß macht.

DEYN ist ein sogenanntes Akronym (jeder Buchstabe repräsentiert ein ganzes Wort) und steht für „Don’t eat your neighbours“. Diese augenzwinkernde Aufforderung unterstreicht die Grundausrichtung: leckere, gesunde und fleischlose Nahrung – darum geht’s!

Warum komplett fleischfrei oder auch gänzlich ohne tierische Produkte? Weil es Sinn macht.

In meiner Wahrnehmung spricht gegenwärtig überwältigend vieles dafür, eine ausgewogene Pflanzenkost jeder bisher gekannten Ernährungsform vorzuziehen. Alles andere funktioniert schlichtweg nicht mehr. Wenn man achtsam „rundum schaut“, kann man erahnen, was das bedeutet...

An dieser Stelle möchte ich sicherlich keine ethisch-moralische Diskussion entfachen. Der Hinweis auf die für jeden jederzeit mögliche Rückbesinnung auf den gesunden Menschenverstand möge deshalb genügen. Die Argumente „Der Mensch hat immer schon Fleisch gegessen!“ und „Es schmeckt einfach!“ reichen aus meiner Sicht heute nicht mal mehr bis zum eigenen Tellerrand, geschweige denn darüber hinaus.

Die liebevoll zubereiteten Speisen sollen in erster Linie lecker sein. Und in zweiter.

Hier sind keine missionarischen Fundamentalisten am Werk, und Korinthen kommen bei uns höchstens in die orientalische Linsensuppe...

DEYN setzt natürlich auf regionale und saisonale Rohstoffe. Biologisch ist bei uns logisch - vollumfänglich.

Letztlich und grundlegend liegt es mir am Herzen, dass wir alle gemeinsam wach durchs Leben schreiten. Gutes Essen, Flexibilität, Einfühlungsvermögen, Weitblick, Erfahrung, Belastbarkeit und ein ordentlicher Schuss Humor könnten hilfreich dabei sein...

Anna Franckenstein über ihre größte Leidenschaft

Für mich ist Kochen eine Leidenschaft, die mich glücklich macht. Ich liebe es, mich mit Lebensmitteln auseinander zu setzen, Neues auszuprobieren und zu kreieren.

Kuchen, von klassisch bis roh-vegan, pikante Gerichte so wie Fingerfood und Kleinigkeiten, die viel Arbeit und Zeit brauchen, alles macht mir eine Freude, wenn auch manchmal mit etwas Kopfweh, ob denn alles so funktioniert wie ich das will.

Angefangen zu kochen habe ich per Zufall, was sich über die Jahre weiterentwickelt und ausgebaut hat. Ich habe mittlerweile die Ausbildung zur Dipl. Ernährungstrainerin absolviert und bin Dipl. TCM Ernährungsberaterin in Ausbildung.

Ich verwende bio und demeter Nahrungsmittel nach Verfügbarkeit, am liebsten von Bauern bzw. Produzenten aus meiner Umgebung bzw. solche, die ich kenne. Raffinierten Zucker verwende ich gar nicht und ersetze durch vielfältige Alternativen, die gesünder sind und mehr Nährwert haben.

Ich probiere alles aus und verwende, was mich wirklich überzeugt. Meine Zeit würde ich am liebsten ausschließlich mit Weiterbildungen, Kochbüchern und ausprobieren verbringen.

Mein näheres Umfeld ist dazu herzlich eingeladen, alles zu kosten, was ich ausprobiere und mir ehrliches Feedback zu geben, weil ich mich nur so weiterentwickle.

Mir ist es wichtig, gesunde Speisen zuzubereiten, die nicht langweilig, dafür abwechslungsreich sind und auch mal anders.

Ich bin davon überzeugt, dass vegan viel mehr zu bieten hat, als viele annehmen.

Du möchtest Dich mit Anna Franckenstein und/oder Johannes Suckfüll in Kontakt setzen? Sie auf Dein Event, Deine Hochzeit, Dein Yoga-Retreat oder wo auch immer es Dir lieb ist, dass sich bewusste und achtsame KöchInnen um das leibliche Wohl Deiner Gäste kümmern, einladen: Dann besuche Johannes auf seiner Facebook-Seite und Anna auf ihrer Website. Dort findest Du auch den direkten Kontakt zu den beiden leidenschaftlichen und durch und durch herzlichen KöchInnen.